Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 21. Februar 2017

Hat wer Bock?

Morgen,

hätte ein neues Buch fertig (eh schon länger). Hätte wer Lust es Korrektur zu lesen?

Er/Sie wird dann im Buch erwähnt - und wenn es veröffentlicht wird, werden wir uns wegen einer Gewinnbeteilung unterhalten.


Sonntag, 12. Februar 2017

Soviel im Kopf

Hallo allen zusammen,

momentan hab ich wiedermal stressige Zeiten. Ich habe damit begonnen meine Wohnung (Haus) umzubauen - und daher bleibt alles andere momentan ziemlich liegen.
Des weiteren arbeite ich an einigen Konzepten in Bereich "smart" Gardening. (Der Umwelt zuliebe) wo ich meine Erfahrung als Software Entwicklcher und meine Ausbildung als Regelungstechniker mit einbringen werde.
Ich bin froh, dass ich bereits eine Firma gefunden habe, der mein Konzept "gefällt" auch wenn ich selber der Meinung bin, dass es noch nicht vollständig ausgereift ist. Aber mal sehen was die Zeit bringt. Immerhin ist es ja eh noch nicht Frühling.

Eine unserer Katzen ist leider auch abhanden gekommen, und die Trauer in der Familie ist groß. Vielleicht taucht sie ja wieder auf - aber sie ist jetzt schon beinahe seit 4 Wochen fort. Ohne lebenszeichen. Mal sehen - ob sie wieder kommt oder nicht.


Ich wünsche euch eine wunderschöne Zeit. Und hoffe das es bei euch auch vorangeht.

Mfg
Nieman D



Mittwoch, 11. Januar 2017

Neujahrs-Gedanken

Man macht sich ja Gedanken....



Manchmal über sinnloses und manchmal über sinnvolles ....


Aber wer definiert was "Sinnvoll" oder "Sinnlos" ist?


Und ist das bereits ein Gedanke - wenn ich darüber nachdenke - ob das über was ich nachdenke "Sinnvoll" oder "Sinnlos" ist?


Aktuell denke ich eher über Dinge nach - die ich in den nächsten Monaten entwickeln will, oder bauen will. Natürlich auch der Umbau zu Hause - mein Hochbeet, dann 2 kleine Programme die das Leben erleichtern sollen, und ein Programm welches für eine spezielle Sparte ausgerichtet ist. Ich bin ja immerhin Softwareentwickler - und da macht mal halt sowas.

Von meinem Standpunkt aus - sind diese Sachen Sinnvoll, ein anderer wird das vielleicht nicht so sehen. Und dann haben wir den Salat. Wer von uns beiden hat jetzt Recht? Gibt es in dieser Frage überhaupt ein "Recht haben"?

Ist es nur weil ich es als Sinnvoll betrachte - auch wirklich sinnvoll? Oder ist es Sinnlos weil der andere es als Sinnlos sieht?


Wie zum Beispiel Links oder Rechts sein. Ich persönlich finde das als Sinnlos, dass wir glauben - das jeder/jede in eine Schublade gepackt werden kann. Auch wenn es vielleicht einfach ist, und ja der Mensch neigt zu einfachen Weltbildern .... Es ist einfach schöner wenn mir jemand sagt - was richtig/sinnvoll ist, als das ich selber darüber nachdenken muss. Aber es würde nicht schaden mal darüber nachzudenken - ob es auch wirklich so ist.

Wenn wir immer nur dennen nachlaufen - die uns erzählen - das sie es wissen, geben wir unsere Eigenständigkeit ab, und nachher können wir dann wieder sagen: Das hab ich ja nicht gewusst, dass der das so meint oder macht.

Meiner Meinung nach - ist das eben nicht Sinnvoll, immer jemanden zu folgen. Wir sollten damit aufhören - immer zu folgen. Sondern einfach mal das tun, was wir auch wirklich tun wollen. Auch wenn das in den Augen von machen als Sinnlos abgestempelt wird. Es mag auch so sein - möglicherweise ist es sinnlos, aber immerhin haben wir es gemacht - und nachher ist man immer gescheiter. Vorher kann man es ja sowieso kaum abschätzen.

Darum um zum Ende meiner Neujahrsgedanken zu kommen.

- Nehmt euch Zeit und macht etwas. (auch wenn es nur eine Doku im TV anzusehen ist. - Immerhin noch besser als "...... (beliebiges Land einsetzen) sucht den ...... (beliebigen Wert einsetzten)".

- Redet mit anderen darüber was ihr machen wollte - holt euch Feedback - und ja es kann negativ sein, dass sollte euch aber nicht aufhalten. Diskutiert anstatt zu Streiten

- Betrachtet die Welt in all ihrer Schönheit  und Hässlichkeit - und überlegt was man tun kann. Immerhin haben wir diese Welt nur geborgt.

- Geht auf Reisen und lernt andere Kulturen kennen, und ich meine wirklich "Kennen" lernen. Denn wenn man etwas kennt - ist es sehr schwer sich davor zu fürchten und es zu hassen.

- Betrachtete die Nachrichten genau - und bildet euch eure EIGENE Meinung. Übernehmt nicht unreflektiert die Meinungen der Journalisten und "Spezialisten".

- Bildet euch weiter - in was auch immer.

- Kümmert euch um eure Kinder. Schiebt sie nicht weiter in Schule ab und verschreibt ihnen Ritalin wenn sie zu aktiv sind. Kinder brauchen die Nähe der Eltern - keine Tabletten.


Jetzt kann sich jeder selber die Meinung bilden - ob das was ich jetzt gesagt habe Sinnvoll oder Sinnlos ist. Wenn ihr es mir auch sagen wollte - schreibt es als Kommentar, oder auf Facebook.

Ich wünsche euch allen auf jeden Fall ein gutes neues Jahr (auch mit etwas Verspätung) und viel Glück und Freude in der Zukunft

Eurer
Nieman D.

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Ist es das alles Wert - oder warum die Menschheit den Krieg braucht

Hallo, gleich vorweg, Ich bin kein DDr, Dr, PHIL, Ing, Dipl.Ing oder was auch immer. Ich bin einfach ein ganz normaler Mensch, der sich halt gelegentlich über die Welt in der er lebt seine Gedanken macht. Und ja manchmal teile ich diese Gedanken auch mit anderen Menschen. Weil wie heißt es schon immer.
"Durchs reden kuman die Leid zsaum."

Ist es das Wert?
Was meine ich damit?
Nun eigentlich meine ich damit nur, ob es all die Aggression, der Hass, wirklich Wert sind. Braucht der Mensch tatsächlich immer ein Feindbild, nur um von seinen eigenen Fehler abgelenkt zu werden. Kann es nicht auch anders funktionieren. Und warum Feindbild. (Ich werde die Namen der Parteien nicht nennen die ich hier anspreche, aber ich glaub jeder der in letzter Zeit einige öster. Nachrichtenmagazine gelesen hat, wird wissen wenn ich meine.)

Sind wirklich die Flüchtlinge daran Schuld das es und schlecht geht? Oder anders formuliert geht es uns überhaupt schlecht - oder meckern wir einfach nur auf einem sehr hohen Niveau? Ja wir haben eine Menge Flüchtlinge in Österreich, und ja einige davon machen Ärger, einige aber auch nicht. Und das ganze Geld das die Flüchtlinge jetzt bekommen - nun da will ich mal alle die wirklich glauben sie nehmen uns etwas weg dagegensprechen. WIR hätten dieses Geld sowieso nicht bekommen. Und so wird es wenigstens in etwas menschliches gesteckt, und nicht wie in anderen Ländern in Waffen. (Weiß jemand wen ich meine? :) ).

Man muss nicht glücklich sein darüber das wir jetzt viele Flüchtlinge haben, und ja die Deutschen hätten vorher fragen können, bevor Sie sie eingeladen haben, aber was solls. Es ist nun mal so, und da das andere bereits in der Vergangenheit liegt, lässt es sich ja sowieso nicht mehr ändern. Also sollten wir alle GEMEINSAM unabhängig von der Farbe die einem gefällt, um diese Aufgabe kümmern, um den bestmöglichen Effekt zu erzielen. Denn eines sollte uns endlich einmal klar werden, das Prinzip von TEILE UND HERRSCHE muss über kurz oder lang zerschlagen werden. Denn um so länger wir uns Teilen lassen, umso weniger Macht hat das VOLK. Auch wenn "DIE MACHT VOM VOLK" ausgeht, wenn sich das VOLK nicht einige ist, hat es auch keine Macht.

Wir werden in vielen Bereichen getrennt. Sogar Arbeiter und Angestellte sind getrennt. Warum? Ein Angestellter arbeitet auch. Und ein Arbeiter ist auch in einer Firma angestellt.

Aber genug davon, ist es das Wert bezieht sich darauf, dass wir Kriege in Kauf nehmen, damit unsere Rohstoffe gesichert sind, aber wenn dann die Auswirkungen der Kriege zu uns kommen, fangen wir an zu weinen, und schreien sinnlos rum. Anstatt auch  unsere Verantwortung (und nein ich meine nicht nur die Verantwortung unserer Regierungen, sondern die Verantwortung jedes einzelnen.) zu stellen. Ist es das Wert? Müssen 1000ende Menschen sterben, damit ich mein Auto volltanken kann? Müssen wir ganze Völker unterdrücken für seltene Erden? Muss der Regenwald sterben weil ich gerne einen Tisch aus einem seltenen Holz haben möchte, und meine Tiere nur Soja fressen? IST ES DAS WERT.
Ich denke jeder sollte diese Frage in einer stillen Minute (wenn er mal Zeit hat und dem Lärm der Welt entfliehen kann) für sich selber beantworten. Und ganz egal wie seine Antwort auch lautet, die Person ist ein Mensch, und darum wert geliebt zu werden.


Warum die Menschheit den Krieg braucht.
Wir brauchen den Krieg, so krank dies auch klingt, aber wenn wir uns mal realistisch mit uns selbst auseinandersetzten, werden wir feststellen, dass fast alle Kriege nur geführt wurde, weil wir etwas wollten, was andere hatten. Also sind wir von natur aus Neidisch und das führt immer wieder zu Kriegen. Wir haben uns gegenseitig immer wieder versklavt, und wir verfügen anscheinend über ein sehr ausgeprägtes Territorialverhalten. (Mein Haus, mein Garten, mein Gartenzaun (so hoch das ja keiner was sieht)).
Und wenn uns das Territorium zu klein wird, oder unser Nachbar etwas hat was wir gerne hätten, kommt es zu Konflikten. Und dann ist der Teufel los. Oder wie ein Freund mal geschrieben hat.

"Der Tod stellt die Sense in die Ecke und steigt auf den Mähdrescher denn es herrscht Krieg."

 Aber warum ist das so? Warum haben wir Neid auf unsere Nachbarn, und freuen sich nicht für sie, dass sie etwas haben das wir gerne haben würden. Was wäre wenn wir etwas hätten, was ein anderer gerne haben würde? Würde uns das gefallen? Wenn plötzlich <X-Beliebiges Land einsetzten>
 in Österreich einmarschiert, uns besetzt, und das nur weil wir das beste Bier haben? Ich glaube nicht dass uns das gefallen würde, und wir würden vielleicht einige Dinge mit anderen Augen sehen -> Aber dann ist es leider schon zu spät.

Warum glaubt ihr mögen uns die Flüchtlinge nicht? Liegt das wirklich an ihrer Religion, die es ja auch schon ein paar 1000 Jahre gibt, oder doch eher daran, dass WIR dort einmarschiert sind, weil sie twas haben was wir wollen. Warum bezeichnen wir Flüchtlinge als Feige? Im 1ten und 2ten Weltkrieg sind auch eine Menge unserer Leute geflüchtet.

Was ist eurer Problem? Wollt oder könnt ihr die Wahrheit nicht sehen? Die Flüchtlinge sind nicht zum Spass hier. WIR haben ihr Land besetzt, WIR nehmen Ihnen ihre Rohstoffe weg. Und auch wenn man jetzt sagt, ja aber Österreich hat ja keine Soldaten in diesen Ländern. Ja das stimmt, wir haben aber auch nichts dagegen getan. Es war kein Aufschrei, selbst als die Lügen vom 1sten Goldkrieg und 2ten Golfkrieg aufgeflogen sind, war der Aufschrei nicht mehr als ein Piepsen von ein paar Leuten. Die meisten suchten sofort einen anderen Grund warum es trotzdem richig war.

Die Menschheit braucht den Krieg - weil WIR immer Sachen haben wollen - die anderen gehören. Und so lange wir nicht umdenken - wird das auch immer so sein. Oder wie der Volksmund schon sagt. "Der Rasen beim Nachbarn ist immer grüner"

So das wars jetzt wiedermal. Vielleicht geht ihr mal in euch, und denkt auch darüber nach - ich würde mich über eure Meinungen dazu freuen - vielleicht lieg ich auch falsch. ("Nobody is perfect")

P.S.: Kann mir bitte wer erklären was ein IT-GIRL, IT-MEN ist, und warum man die braucht?



Dienstag, 27. September 2016

Lang lang ist es her

Aber ich habe ja an meinem Büchern gearbeitet, und heute erst 2 bei einem Verlag eingereicht. Mal gespannt was geschieht.

Das erste ist natürlich Dunkelheit Scherben der Welt Teil 1 - wo ich ja bereits gesagt habe, dass ich mir einen neuen Verlag suchen werden. Und das zweite ist Mauern. (Das jetzt endlich fertig ist - und mich viel Zeit und Nerven gekostet hat.)

Auch privat hat sich in letzter Zeit einiges getan, aber darauf komme ich später. Ich werde auf jeden Fall versuchen wieder etwas öfters hier zu sein, und wiedermal gelegentlich Updates und Statusinfos rauszuhauen.

- Wie ich ja angekündigt habe, werde ich auch ein Spiel entwickeln. Und ja - ich habe damit begonnen - bin aber noch nicht sehr weit, und es wird sicher noch etwas dauern.
Aber hier ist einmal der GITHUB Link, wo man das Spiel (eigentlich so gut wie noch nicht spielbar) runterladen kann. (FREE natürlich) Ist aber noch in der Entwicklung, und wird vermutlich erst nächstes Jahr mal spielbar sein.

Dann noch etwas anderes. Und da muss ich mich fast mal aufregen. Ein Freund von mit hat jetzt Schreiben von einem Rechtsanwalt bekommen, wegen einem Bild das angeblich nicht frei ist (obwohl auf Wikipedia). Das Bild war nicht kopiert, sondern lediglich verlinkt.
Dazu noch eine kurze Frage an die Communitie:

Warum darf Google das selbe / das gleiche Bild auch zeigen (ohne nennung des Photographen). Und warum steht auf der Wikipedia Seite (dorthin wo es auch verlinkt ist) auch der Name des Photographen nicht. Erst wenn ich es anklicke kann ich Ihn sehen.

So das wars jetzt mal. Hier noch der Link für das Game (wie gesagt noch nicht wirklich spielfähig).

https://github.com/HochiTh123/ff_repo

Montag, 28. Dezember 2015

Still ist es und war es und wird es vermutlich auch bleiben

Hallo alle zusammen,

ja ich habe schon lange nichts mehr geschrieben, oder gemacht, oder getan. Aber irgendwie war die Zeit für mich wohl nicht reif, um mich um meine Bücher zu kümmern. Aber jetzt wird es langsam wieder, und es sind bereits neue Ideen entstanden. Natürlich werde ich aber auch SEW Teil 2 fertigschreiben - das sage ich zwar schon seit 2 Jahren - aber wer weiß.

Und mehr hab ich auch schon wieder nicht mehr zu sagen. Ich wünsche euch auf alle Fälle noch frohe Feiertage - und ein guten Rutsch / Jump / oder was auch immer ins neue Jahr.

Peace
Nieman D.

Dienstag, 4. August 2015

Ausserdem

Werd ich ein Spiel programmieren. (Mit XNA) das eine Geschichte erzählt, welche ich eigentlich mal als Buch hätte schreiben können, wenn ich nicht zu faul gewesen wäre. Das erste Demo wird dann auf dieser Seite zum Download da sein, sobald ich es habe. (kann aber noch ein paar Monate / Jahre dauern).

Wir sehen uns bis dahin

Alles gute
NIEMAN D.